Verklagen Mitarbeiter von Fluggesellschaften die Biden-Regierung wegen vorgeschriebener Impfungen?


Angestellte von Fluggesellschaften, die von verfassungswidrigen Impfvorschriften genervt sind, verklagen die Regierung Biden wegen Überschreitung der Exekutivgewalt.

Verfassungswidrige Impfvorschriften

In der am Dienstag beim US-Bezirksgericht eingereichten Klage haben sich die US Freedom Flyers, die verschiedene Angestellte von Fluggesellschaften vertreten, mit dem Health Freedom Defense Fund zusammengetan, um die "hoffnungslos überzogene Durchführungsverordnung anzufechten, die COVID-19-Injektionen für alle Bundesauftragnehmer und Unterauftragnehmer vorschreibt".

In der Klage wird unter anderem behauptet, dass "der Präsident sich allgemeine Polizeibefugnisse über das Leben von Millionen von Menschen angemaßt hat, die weder in der Verfassung noch in einem Gesetz des Kongresses vorgesehen sind", heißt es in einer Presseerklärung.

Biden und sein Pressesprecher werden auch beschuldigt, das amerikanische Volk belogen zu haben, als sie behaupteten, die Bundesregierung würde keine landesweiten Impfstoffmandate auferlegen, und auch behaupteten, die Politik der Verwaltung würde die Probleme mit der bereits brüchigen Lieferkette noch verschärfen.

Statt des angeblichen Ziels der Executive Order, "die Abwesenheit von Arbeitnehmern zu verringern, die Arbeitskosten zu senken und die Effizienz von Auftragnehmern und Unterauftragnehmern [der Bundesregierung] zu verbessern", wird das Mandat wahrscheinlich das Gegenteil bewirken, indem es die Entlassung Tausender wichtiger Arbeitnehmer aus kritischen Lieferketten und Transportindustrien erzwingt, die bereits überlastet sind.

"Bidens Mandat und die sich daraus ergebenden Leitlinien des OMB und des FAR Council kommen zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt in der Geschichte unseres Landes und drohen, die ohnehin schon kritische Situation vor den Feiertagen weiter zu verschärfen", heißt es in der Pressemitteilung.

Die Klage der Gruppen kommt zu einem Zeitpunkt, an dem eine Flugbegleiterin im vergangenen Monat ankündigte, eine große Fluggesellschaft wegen ihrer Impfvorschriften zu verklagen, nachdem sie schwere Nebenwirkungen einer Pflichtimpfung erlitten hatte.

 

"Das war die schlimmste Entscheidung meines Lebens", berichtet die geimpfte Stewardess Lisa Williams. "Ich habe gegen meinen Glauben verstoßen, weil mein Arbeitgeber mich zwischen meinem Gott und meinem Job wählen ließ - eine Entscheidung, die mich fast das Leben gekostet hätte.

Lesen Sie die Pressemitteilung zur Klage des Health Freedom Defense Fund und des US Freedom Flyer: