Wer ist Prof. Stefan Hockertz?


Professor Stefan Hockertz ist ein deutscher Biologe, Pharmakologe, Toxikologe und Unternehmer. Er hat viele Jahre in der Forschung gearbeitet und ist nun zum "Eurotox Registered Toxicologist" ernannt worden. Derzeit ist er Geschäftsführer der tpi consult GmbH, einem der führenden toxikologischen und pharmakologischen Technologieberatungsunternehmen in Europa.

Einer breiten Öffentlichkeit wurde er im Frühjahr 2020 durch seine Kritik am medizinischen und politischen Umgang mit dem Coronavirus bekannt: Er kritisiert die politische Reaktion auf die Corona-Pandemie scharf und behauptet, das Coronavirus sei nicht gefährlicher als eine Grippe.

"Nicht das Virus macht uns krank, sondern die Angst davor! Die politische Reaktion ist unverhältnismäßig, sie ist autoritär, sie ist rechthaberisch, sie ist übertrieben".

Die kritische Wissenschaftlerin macht sich vor allem Sorgen um das Schicksal unserer Kinder und Jugendlichen. Wie können Eltern am besten mit der schwierigen Situation umgehen, um Schaden von jungen Menschen abzuwenden?

Er hat ein Buch geschrieben: "Generation Maske", in dem er hinterfragt, was die Pandemie mit Kindern und Jugendlichen macht. Hockertz geht es vor allem um die Folgen der nicht mehr nachvollziehbaren Maßnahmen der Regierung und die einseitige Medienberichterstattung, die Fakten manipuliert und Gefahren übertreibt.

 

Hier das Buch im PDF-Format:

 

Hockertz sagt, dass das Coronavirus für 5% der Bevölkerung gefährlich ist: ältere Menschen, Kranke, Schwache, Vorgeschädigte und Raucher. Er sagt auch, dass so viele Todesfälle in Italien auf die Luftverschmutzung und die schlechte Krankenhaushygiene zurückzuführen sind, was bedeutet, dass wir viel mehr vorbelastete Patienten haben.
"Nur etwa fünf Prozent der Bevölkerung müssen mit einem schweren Verlauf der Covid-19-Krankheit (Atemwegserkrankungen bis hin zur Lungenentzündung) rechnen."

So überstehen 95% aller Menschen diese Krankheit problemlos oder haben gar keine Symptome. Die Politiker beklagen dies, ohne es zu wissen.

Er erklärt, dass dieses Virus den gleichen Krankheitsverlauf wie Atemwegserkrankungen hat und daher in seinem Verlauf mit dem der Grippe vergleichbar ist. Und vor allem, was für uns sehr wichtig ist, in den Todesraten. Bei der Influenza sind wir da ungefähr zwischen 0,5 und 1%. Und das ist eine Größenordnung, die auch dieses Virus erreicht. Das heißt, wir haben es mit einem Coronavirus zu tun, das in etwa so gefährlich ist wie die Grippe. Nur dass wir es jetzt noch genauer beobachten. Wir schauen genauer hin, und deshalb fallen uns auch Dinge auf.

Hockertz behauptet auch, dass die Zahl der Todesfälle nicht widerspiegelt, wie viele Menschen tatsächlich an dem Virus selbst gestorben sind. Dies lässt das Virus aus seiner Sicht gefährlicher erscheinen. Die vielen Todesfälle in Italien und Spanien führt er nicht auf das Virus selbst zurück, sondern auf die schlechte Ausstattung und Hygiene in den Krankenhäusern.

"Die meisten der Menschen, die jetzt als Corona-Tote gezählt werden, wären so oder so gestorben. Sie starben 'mit' Corona und nicht 'an' Corona."

Er erläuterte auch das Impfproblem und die Gefahr, die von der geplanten Impfung ausgeht. Nach intensiver Recherche sei er zu dem Schluss gekommen, dass es besser sei, sich mit dem Virus anzustecken und das Immunsystem arbeiten zu lassen, als sich impfen zu lassen. Da wir Impfstoffe an gesunde Menschen verabreichen, die noch nicht an einer Krankheit leiden, müssen wir für diese Impfstoffe einen sehr, sehr hohen Sicherheitsstandard anlegen.

"Es besteht ein hohes Risiko der geplanten Verabreichung eines unzureichend getesteten Impfstoffs, der zudem zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit das menschliche Genom verändern soll."

Er erklärt, dass es bei einer neuen Impfstoffstrategie etwa acht Jahre dauert, von der Entwicklung des Impfstoffs bis zur behördlichen Zulassung, bis wir ihn den Menschen verabreichen können.

"Es gab noch keinen Impfstoff gegen SARS-Cov-2, weil Coronaviren für die Pharmaindustrie völlig uninteressant waren und eigentlich auch weiterhin uninteressant sein sollten, weil sie keine lebensbedrohliche Krankheit sind."

Mehr Informationen über Stefan Hockertz:

 

 

Einige seiner wichtigsten Videos:

https://www.bitchute.com/video/FscH5TKRYiNx/

https://odysee.com/@tageskorrektur:7/Prof-Hockertz-Corona-Impfung-Gen-Therapie-Eva-Herman:e

https://www.bitchute.com/video/VJEHOnqs0Th2/

https://www.bitchute.com/video/R5FdL8BDbHYf/

https://odysee.com/@DaveBrych:3/warnung-vor-dem-mrna-impfstoff-prof-dr:2

https://odysee.com/@LongXXvids:c/Corona-Committee–30—Vaccine-Quality-Control—Prof-Hockertz:7