66

Laut dem amerikanisch-deutschen Rechtsanwalt Dr. Reiner Fuellmich sind alle Betrugsfälle in deutschen Unternehmen mickrig im Vergleich zu dem Ausmaß und der Tiefe des Schadens, der der Menschheit durch die Covid-19-Regelungen und diese inszenierte Krise zugefügt wurde und wird. Ein "Deutscher Corona-Untersuchungsausschuss" arbeitet seit dem 10. Juli 2020 unermüdlich an der Beantwortung einiger wichtiger Fragen, dieser Ausschuss hat eine große Anzahl von internationalen Wissenschaftlern und Experten angehört, um Antworten auf Fragen zur "Corona-Krise" zu finden, die sich immer mehr Menschen weltweit stellen.

Untersuchungskommission zu Covid-19

Auf Initiative einer Gruppe von deutschen Anwälten wurde ein Untersuchungsausschuss zu Covid-19 eröffnet, um eine internationale Sammelklage nach angelsächsischem Recht zu initiieren. Dr. Reiner Fuellmich ist der Anwalt, der es geschafft hat, den Autogiganten Volkswagen wegen der modifizierten Katalysatoren zu verurteilen. Derselbe Anwalt hat die Deutsche Bank erfolgreich als kriminelles Unternehmen verurteilt, die Bank hat sich daraufhin bereit erklärt, mehr als $ 130 Millionen Schadensersatz zu zahlen.

Verbrechen gegen die Menschlichkeit wurden erstmals im Zusammenhang mit den Nürnberger Prozessen nach dem Zweiten Weltkrieg definiert, also als es um die Hauptkriegsverbrecher des Dritten Reiches ging. Verbrechen gegen die Menschlichkeit sind heute in § 7 des Völkerstrafgesetzbuches geregelt. Die drei großen Fragen, die im Zusammenhang mit einer juristischen Aufarbeitung des Corona-Skandals zu beantworten sind, lauten:

1. Gibt es eine Coronavirus-Pandemie oder gibt es nur eine PCR-Test-Pandemie? Konkret: Bedeutet ein positives PCR-Testergebnis, dass die getestete Person mit Covid-19 infiziert ist, oder bedeutet es absolut nichts im Zusammenhang mit der Covid-19-Infektion?

2. Dienen die so genannten Anti-Coronavirus-Maßnahmen wie lockdown, obligatorische Gesichtsmasken, soziale Distanzierung und Quarantänevorschriften dazu, die Weltbevölkerung vor Covid zu schützen, oder dienen diese Maßnahmen nur dazu, die Menschen in Panik zu versetzen, damit sie - ohne Fragen zu stellen - glauben, dass ihr Leben in Gefahr ist, damit am Ende die Pharma- und Tech-Industrie riesige Gewinne aus dem Verkauf von PCR-Tests, Antigen- und Antikörpertests und Impfstoffen sowie dem Sammeln unserer genetischen Fingerabdrücke erzielen kann?

3. Stimmt es, dass die deutsche Regierung von den Hauptprotagonisten dieser sogenannten Coronavirus-Pandemie, Herrn Drosten, Virologe am Charity-Krankenhaus in Berlin, Herrn Wieler, Tierarzt und Leiter des deutschen Pendants zum CDC, dem RKI, und Herrn Tedros, Leiter der Weltgesundheitsorganisation (WHO), massiv lobbyiert wurde, mehr als jedes andere Land? Tedros, Leiter der Weltgesundheitsorganisation oder WHO; denn Deutschland ist als besonders diszipliniertes Land bekannt und sollte deshalb für den Rest der Welt ein Vorbild für die strikte und natürlich erfolgreiche Einhaltung der Coronavirus-Maßnahmen werden?

Antworten auf diese drei Fragen sind dringend notwendig, denn das angeblich neue und hochgefährliche Coronavirus hat bisher nirgendwo auf der Welt und schon gar nicht in Deutschland eine übermäßige Sterblichkeit verursacht. Aber die Anti-Corona-Maßnahmen, deren einzige Grundlage die PCR-Testergebnisse sind, die wiederum alle auf dem deutschen Drosten-Test beruhen, haben inzwischen unzählige Menschenleben gekostet und die wirtschaftliche Existenz unzähliger Unternehmen und Einzelpersonen weltweit zerstört. In Australien zum Beispiel werden Menschen ins Gefängnis geworfen, wenn sie keine Maske tragen oder diese nach Ansicht der Behörden nicht richtig tragen. Auf den Philippinen werden Menschen, die keine Maske tragen oder sie nicht richtig tragen, in diesem Sinne erschossen.

Dr. Reiner Fuellmich hat eine große Verantwortung übernommen, die er für das Unrecht, das der Menschheit durch den PCR-Test-Betrug und den COVID-19-Regierungs- und Medien-Betrug tagtäglich angetan wird, zu tragen hat.  Lesen Sie hier.

Fuellmich ist nicht allein, er wird unterstützt von einem internationalen Team aus Richtern, Ärzten, Wissenschaftlern, Ökonomen, Unternehmern, Experten und Wirtschaftsanwälten, die den größten Schadensersatzprozess aller Zeiten führen werden:

Der Covid-19-Betrugsskandal ist der größte Betrug des Jahrhunderts.


Corona-Ausschuss Schlussfolgerung

Die Behauptung, das lockdown sei notwendig gewesen, weil es so viele verschiedene Infektionen mit SARS-COV-2 gab und die Gesundheitssysteme überfordert gewesen wären, ist nach Ansicht des Corona-Komitees aus mehreren Gründen und aufgrund anderer, inzwischen verfügbarer Daten falsch:

A. Das lockdown wurde verhängt, als das Virus bereits auf dem Rückzug war. Als die lockdown verhängt wurde, waren die angeblichen Infektionsraten bereits wieder rückläufig.

B. Es besteht bereits ein Schutz vor dem Virus aufgrund von Kreuz- oder T-Zell-Immunität. Abgesehen davon, dass das oben erwähnte lockdown auferlegt wurde, als die Infektionsraten bereits rückläufig waren, gibt es auch in der allgemeinen Bevölkerung eine Kreuz- oder T-Zell-Immunität gegen die in jeder Grippe- oder Influenzawelle enthaltenen Coronaviren. Das gilt selbst dann, wenn dieses Mal ein etwas anderer Stamm des Coronavirus am Werk war. Denn das körpereigene Immunsystem erinnert sich an jeden Virus, den es in der Vergangenheit bekämpft hat, und erkennt aus dieser Erfahrung auch einen vermeintlich neuen, aber dennoch ähnlichen Virusstamm aus der Familie der Coronaviren. So wurde übrigens der PCR-Test zum Nachweis einer Infektion vom inzwischen berüchtigten Professor Drosten erfunden.

Anfang Januar 2020 entwickelte Herr Drosten auf der Basis dieses sehr grundlegenden Wissens seinen PCR-Test, der angeblich eine Infektion mit SARS-COV-2 nachweist. Ohne jemals das echte Wuhan-Virus aus China gesehen zu haben, sondern nur aus Berichten in den sozialen Medien erfahren zu haben, dass in Wuhan etwas los war, begann er an seinem Computer an seinem späteren Coronavirus-PCR-Test zu basteln. Dazu verwendete er ein altes SARS-Virus, in der Hoffnung, dass es dem angeblich neuen Stamm des Coronavirus, der in Wuhan gefunden wurde, ausreichend ähnlich sein würde. Dann schickte er das Ergebnis seiner Computerbastelei nach China, um festzustellen, ob die Opfer des angeblich neuen Coronavirus positiv getestet wurden. Das taten sie. Und das reichte der Weltgesundheitsorganisation, um Pandemiealarm zu schlagen und den weltweiten Einsatz des Drosten-PCR-Tests zum Nachweis von Infektionen mit dem nun SARS-COV-2 genannten Virus zu empfehlen.

C. Und das ist der wichtigste Teil unserer Tatsachenermittlung: Der PCR-Test wird auf der Grundlage falscher Behauptungen eingesetzt, die NICHT auf wissenschaftlichen Fakten in Bezug auf Infektionen beruhen. Inzwischen haben wir gelernt, dass diese PCR-Tests entgegen den Behauptungen der Herren Drosten, Wieler und der WHO KEINEN Hinweis auf eine Infektion mit irgendeinem Virus geben, geschweige denn auf eine Infektion mit SARS-COV-2. PCR-Tests sind nicht nur ausdrücklich nicht für diagnostische Zwecke zugelassen, wie auf den Beipackzetteln dieser Tests korrekt vermerkt ist und wie der Erfinder des PCR-Tests, der 2019 verstorbene Kary Mullis, immer wieder betont hat. Stattdessen sind sie schlichtweg nicht in der Lage, irgendeine Krankheit zu diagnostizieren.'

Der Drosten PCR-Test

"Das heißt: Im Gegensatz zu den Behauptungen von Drosten, Wieler und der WHO, die sie seit Ausrufung der Pandemie aufstellen, bedeutet ein positives PCR-Testergebnis nicht, dass eine Infektion vorliegt. Wenn jemand positiv testet, bedeutet das NICHT, dass er mit irgendetwas infiziert ist, schon gar nicht mit dem ansteckenden SARS-COV-2-Virus. Sogar die CDC der Vereinigten Staaten, sogar diese Institution stimmt dem zu, und ich zitiere direkt von Seite 38 einer ihrer Veröffentlichungen über das Coronavirus und die PCR-Tests, datiert vom 13. Juli 2020."

Der erste Aufzählungspunkt sagt aus:

"Der Nachweis von viraler RNA weist nicht unbedingt auf das Vorhandensein eines infektiösen Virus hin oder darauf, dass 2019 nCOV [neuartiges Coronavirus] der Erreger der klinischen Symptome ist."

Der zweite Aufzählungspunkt sagt aus:

"Die Leistungsfähigkeit dieses Tests ist für die Überwachung der Behandlung einer nCOV-Infektion 2019 nicht nachgewiesen."

Der dritte Aufzählungspunkt sagt aus:

"Dieser Test kann Krankheiten, die durch andere bakterielle oder virale Erreger verursacht werden, nicht ausschließen."

"Es ist immer noch nicht klar, ob es jemals eine wissenschaftlich korrekte Isolierung des Wuhan-Virus gegeben hat, so dass niemand genau weiß, wonach wir suchen, wenn wir testen, zumal dieses Virus, genau wie die Grippeviren, schnell mutiert. Die PCR-Abstriche nehmen ein oder zwei Sequenzen eines Moleküls auf, die für das menschliche Auge unsichtbar sind und deshalb in vielen Zyklen vervielfältigt werden müssen, um sie sichtbar zu machen."

Alles über 35 Zyklen gilt - wie u.a. von der New York Times berichtet - als völlig unzuverlässig und wissenschaftlich nicht vertretbar. Der Drosten-Test, wie auch die von der WHO empfohlenen Tests, die seinem Beispiel folgten, sind jedoch auf 45 Zyklen festgelegt. Kann das an dem Wunsch liegen, möglichst viele positive Ergebnisse zu produzieren und damit die Grundlage für die falsche Annahme zu schaffen, dass eine große Zahl von Infektionen nachgewiesen wurde?'

Der Test kann nicht zwischen inaktiver und reproduktiver Materie unterscheiden. Das bedeutet, dass ein positives Ergebnis zustande kommen kann, weil der Test z. B. ein Trümmerstück, ein Fragment eines Moleküls, erkennt, das nichts anderes signalisieren kann, als dass das Immunsystem der getesteten Person in der Vergangenheit einen Kampf mit einer Erkältung gewonnen hat.'

Inzwischen geht eine Reihe von hoch angesehenen Wissenschaftlern weltweit davon aus, dass es nie eine Coronavirus-Pandemie gegeben hat, sondern nur eine PCR-Test-Pandemie. Zu diesem Schluss kommen viele deutsche Wissenschaftler, wie die Professoren Bhakti, Reiss, Mölling, Hockertz, Walach und viele andere, darunter der bereits erwähnte Professor John Ioannidis und der Nobelpreisträger Professor Michael Levitt von der Stanford University.'

Die jüngste derartige Stellungnahme ist die des bereits erwähnten Dr. Mike Yeadon, einem ehemaligen Vizepräsidenten und Chief Science Officer bei Pfizer, der diese Position 16 Jahre lang innehatte.


Er und seine Co-Autoren, allesamt bekannte Wissenschaftler, haben im September 2020 eine wissenschaftliche Arbeit veröffentlicht und am 20. September 2020 einen entsprechenden Zeitschriftenartikel geschrieben. Darin stellen sie unter anderem fest - ich zitiere:

"Wir stützen unsere Regierungspolitik, unsere Wirtschaftspolitik und die Politik der Einschränkung von Grundrechten, vermutlich auf völlig falsche Daten und Annahmen über das Coronavirus. Wären da nicht die Testergebnisse, über die ständig in den Medien berichtet wird, wäre die Pandemie vorbei, weil nichts wirklich passiert ist. Natürlich gibt es einzelne schwere Krankheitsfälle, aber die gibt es auch in jeder Grippeepidemie. Im März und April gab es eine richtige Krankheitswelle, aber seitdem ist alles wieder normal. Nur die positiven Ergebnisse steigen und sinken immer wieder wild, je nachdem, wie viele Tests durchgeführt werden. Aber die wirklichen Krankheitsfälle sind vorbei. Von einer zweiten Welle kann keine Rede sein. Der vermeintlich neue Stamm des Coronavirus ist ..."

Dr. Yeadon fährt fort (hier lesen):

"... nur insofern neu, als es sich um einen neuen Typ des seit langem bekannten Coronavirus handelt. Es gibt mindestens vier Coronaviren, die endemisch sind und einige der häufigen Erkältungen verursachen, die wir vor allem im Winter erleben. Sie alle haben eine auffällige Sequenzähnlichkeit mit dem Coronavirus, und weil das menschliche Immunsystem die Ähnlichkeit mit dem jetzt angeblich neu entdeckten Virus erkennt, besteht diesbezüglich schon lange eine T-Zell-Immunität. 30 Prozent der Bevölkerung hatten diese schon vor dem Auftauchen des angeblich neuen Virus. Für die so genannte Herdenimmunität reicht es also aus, dass 15 bis 25 Prozent der Bevölkerung mit dem vermeintlich neuen Coronavirus infiziert sind, um die weitere Ausbreitung des Virus zu verhindern. Und das ist schon lange der Fall."

Bezüglich der alles entscheidenden PCR-Tests schreibt Yeadon in einem Stück namens "Lies, Damned Lies and Health Statistics: The Deadly Danger of False Positives", vom 20. September 2020, und ich zitiere:

"Die Wahrscheinlichkeit, dass es sich bei einem scheinbar positiven Fall um ein falsches Positiv handelt, liegt zwischen 89 und 94 Prozent, also nahezu sicher."

Dr. Yeadon weist in Übereinstimmung mit den Professoren für Immunologie Kamera aus Deutschland, Kappel aus den Niederlanden und Cahill aus Irland sowie dem Mikrobiologen Dr. Arve aus Österreich, die alle vor dem deutschen Corona-Ausschuss ausgesagt haben, ausdrücklich darauf hin, dass ein positiver Test nicht bedeutet, dass ein intaktes Virus gefunden wurde. - Die Aussage von Dr. Fuellmich. Siehe pdf am Ende des Beitrags.

Während wir festgestellt haben, dass die PCR-Tests wissenschaftlich fehlerhaft sind und uns nichts über ansteckende Infektionen sagen können, wurden sie nicht für diesen Zweck entwickelt. Deshalb gibt es so viele falsch-positive Ergebnisse. Sie wurden von Gesundheitsberatern und Regierungsbehörden und ihrer Medien-Echokammer als Werkzeug benutzt, um Angst einzuflößen und die Menschen zu manipulieren, damit sie ihre Freiheiten aufgeben, und sogar, um die Menschen zu zwingen, einen experimentellen biologischen Covid-19-"Impfstoff" zu nehmen. Erschwerend kommt hinzu, dass der gesundheitliche und wirtschaftliche Schaden, der durch die Regierungsverordnungen für Covid-19 verursacht wird, so verheerend ist, dass man von einem historisch einmaligen Ausmaß an Zerstörung der Gesellschaft, der Menschen, psychologisch, physisch, wirtschaftlich und vor allem sozial sprechen muss.

COVID-19 ist kein Gesundheitsproblem, sondern ein Leistungsübergang....

Laut Fuellmich war der Covid-19-Skandal nie ein Gesundheitsproblem.

Dr. Fuellmich am 15. Februar 2020:

"Die Anhörungen von Hunderten von Wissenschaftlern, Ärzten, Ökonomen und Juristen von internationalem Rang, die der Berliner Untersuchungsausschuss zur Covid-19-Affäre seit dem 7. Oktober 2020 durchgeführt hat, haben nun mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit gezeigt, dass der Covid -19-Skandal nie ein Gesundheitsproblem war. "

"Vielmehr geht es um die Stärkung der Macht, die sich die korrupte Davoser Kabale mit kriminellen Methoden illegal verschafft hat, indem sie den Reichtum der Bevölkerung auf dem Rücken der kleinen und vor allem mittelständischen Unternehmen an die Mitglieder von Davos transferiert. "

Dann wurde das sogenannte "Panikpapier" geleakt, das vom deutschen Innenministerium verfasst wurde. Sein klassifizierter Inhalt zeigt zweifelsfrei, dass die Bevölkerung in der Tat von Politikern und Mainstream-Medien absichtlich in Panik versetzt wurde. Die begleitenden unverantwortlichen Äußerungen des Leiters des RKI - man erinnere sich an das deutsche Äquivalent der CDC - Herrn Wieler, der wiederholt und aufgeregt verkündete, dass die Anti-Covid-Maßnahmen von der Bevölkerung bedingungslos befolgt werden müssen, ohne dass diese irgendeine Frage stellt, zeigt, dass er dem Drehbuch wortwörtlich folgte. In seinen öffentlichen Äußerungen verkündete er immer wieder, dass die Lage sehr ernst und bedrohlich sei, obwohl die von seinem eigenen Institut zusammengestellten Zahlen das genaue Gegenteil bewiesen. Im "Panik-Papier" wird unter anderem gefordert, dass Kinder - ich zitiere - "für den schmerzhaften, qualvollen Tod ihrer Eltern und Großeltern verantwortlich gemacht werden sollen, wenn sie sich nicht an die Covid-Regeln halten"

Die Schlussfolgerung des Komitees ist, dass Covid-19 als Ablenkungsmanöver von unternehmerischen und politischen "Eliten" eingesetzt wird, mit dem Ziel, Marktanteile und Reichtum von kleinen und mittleren Unternehmen auf globale Plattformen wie Amazon, Google, Uber und andere Big-Tech- und multinationale Unternehmen zu verlagern. "Plattformen wie Amazon, Google, Uber und andere Big-Tech-Unternehmen haben sich ihre Marktanteile und ihren Reichtum angeeignet", so Dr. Fuellmich. Lesen Sie hier.

Unzählige Klagen auf Annullierung der Impfzulassung wurden gegen die Europäische Kommission eingereicht, Klagen in New York wegen des Statuts der PCR-Tests, deutsche Klagen, kanadische Klagen, australische Klagen, österreichische Klagen und Klagen vor dem Internationalen Gerichtshof und dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte.

"Wir haben gesehen, was sich immer wieder bestätigt hat: Die Gefährlichkeit des Virus ist ungefähr die gleiche wie die der saisonalen Grippe, unabhängig davon, ob es sich um ein neues Virus handelt oder ob wir es einfach mit einer Grippe zu tun haben, die als Covid-19-Pandemie bezeichnet wird"

Massenimpfungen

Die Manipulation von Informationen hat die globale Bevölkerung genötigt und in Panik versetzt, was zu gefährlichen und schädlichen Eindämmungsmaßnahmen führte (vor allem durch die WHO) mit diesen obligatorischen Maskentragevorschriften, die für Kinder und Erwachsene langfristig gesundheitsschädlich sind, zusätzlich zur sozialen Distanzierung und sozialen Isolation mit lockdowns, die psychologisch schädlich war und weiterhin nutzlos und kontraproduktiv ist. Die Bevölkerung wurde also manipuliert, um "bereit" zu sein für diese experimentellen biologischen Wirkstoffe, diese Injektionen, die die Regierungen Impfstoffe nennen. Siehe Artikel am Ende des Beitrags.

Die Weltbevölkerung dient als Versuchskaninchen für diese experimentellen gentechnisch veränderten Injektionen, deren Langzeitfolgen wir nicht kennen und die die Menschen nicht vor einem ständig mutierenden und sich verändernden Virus schützen. Lesen Sie hier.

Inzwischen fordern immer mehr Menschen, nicht nur Anwälte, eine gerichtliche Überprüfung durch ein wirklich unabhängiges internationales Tribunal, nach dem Vorbild der ursprünglichen Nürnberger Prozesse, mit dem Ziel der sofortigen Beendigung dieser tödlichen Maßnahmen.

Ein Beispiel für eine solche Anfrage des englischen Arztes Dr. Vernon Coleman wurde auf YouTube gefunden, aber entfernt.

Außerdem zeigt ein Interview mit einem Whistleblower aus einem Berliner Altenheim, dass von den 31 Menschen, die dort geimpft wurden, zum Teil mit Zwang und tatsächlicher Gewalt im Beisein von Bundeswehrsoldaten, während ihr (nutzloser) "Test" vor den Zwangsimpfungen negativ war, inzwischen 8 Menschen gestorben sind und 11 Menschen schwere Nebenwirkungen haben. Das kommt aus dem AGAPLESION Altenheim Bethanien Havelgarten in Berlin-Spandau. Dort starben innerhalb von vier Wochen nach der ersten Impfung mit dem verabreichten BioNTech/Pfizer-Impfstoff acht von 31 Senioren, die an Demenz litten, aber ihrem Alter entsprechend vor der Impfung in guter körperlicher Verfassung waren. Lesen Sie hier.

Was steht wirklich auf dem Spiel? Um vollständig zu verstehen, was mit diesem neuen Nürnberger Tribunal auf dem Spiel steht, um das größte Verbrechen aller Zeiten zu verhandeln, müssen wir mit Drostens Lüge und dem Corman-Drosten-Papier über den PCR-Test im Auftrag von Davos beginnen.

Eine der gröbsten Lügen der Geschichte, die unglaublich viel Schaden angerichtet hat und an der alles hängt. Dan Klaus Schwab, der große Architekt dieser gigantischen Geiselnahme, die Sponsoren der Finanzoligarchie, die Politiker an der Spitze der EU, bewaffnet mit der Umsetzung der Drosten- und WHO-Richtlinien war es, was alle westlichen Regierungen zu den verheerenden Entscheidungen veranlasste. lockdowns, Isolierung, Eindämmung, Ausgangssperren, Zwangsmasken, soziale Distanzierung und andere drakonische Maßnahmen gegen eine nicht existierende Gefahr". Darüber hinaus wurden die Menschen von den Nachrichtenmedien und den Regierungen manipuliert, sich mit einem experimentellen biologischen Erreger impfen zu lassen, der auf einer Lüge basiert. Wenn das nicht funktioniert, gehen die Regierungen dazu über, die Bevölkerungen mit dem COVID-19-Immunitäts- und Impfpass zur Impfung zu zwingen, wer sich nicht impfen lässt, verliert seine Reisefreiheit.

"Das sind die Wahrheiten, die den Verantwortlichen für die begangenen Verbrechen die Masken abnehmen werden", so Dr. Fuellmich. Und an die Politiker, die diesen korrupten Figuren vertraut haben, sagt er: "Diese Fakten können eine weitere Rettung für sie sein, die ihnen helfen kann, die Dinge richtig zu stellen und die lang erwartete wissenschaftliche Debatte der Öffentlichkeit zu entfachen, um zu vermeiden, dass sie ebenfalls mit diesen kriminellen Scharlatanen verglichen und verurteilt werden."

Der Corona-Skandal

Die internationale Rechtskoalition hat in diesem Monat ihre Arbeit aufgenommen und hat bereits begonnen.

Die Kommission versucht auch, Schutzmaßnahmen zu ergreifen, wie z.B. den Schutz regionaler landwirtschaftlicher Strukturen, die Sicherung einer regionalen Währung, um zu verhindern, dass eine neue Währung "von oben" zugeteilt wird, und arbeitet am Wiederaufbau einer neuen Medienlandschaft, die wirklich unabhängige Informationen liefert und nicht von den Eliten, die die Nachrichtenagenturen kontrollieren, manipuliert wird.

Diese "Corona-Krise" muss nach allem, was wir heute wissen, in "Corona-Skandal" umbenannt werden, und die dafür Verantwortlichen müssen strafrechtlich verfolgt und zivilrechtlich auf Schadensersatz verklagt werden. Auf politischer Ebene muss alles getan werden, um sicherzustellen, dass niemand jemals wieder in einer solchen Machtposition ist, dass er die Menschheit betrügen oder versuchen kann, uns mit seinen korrupten Agenden zu manipulieren. Und aus diesem Grund werde ich Ihnen jetzt erklären, wie und wo ein internationales Netzwerk von Anwälten diesen größten Deliktsfall, den "Corona-Betrugs"-Skandal, der sich inzwischen zum wohl größten Verbrechen gegen die Menschheit entwickelt hat, das je begangen wurde, verhandeln wird.

 Dies sind die Fakten, die all jenen, die für diese Verbrechen verantwortlich sind, die Masken vom Gesicht reißen werden. Den Politikern, die diesen korrupten Leuten glauben, werden diese Fakten hiermit als Rettungsanker angeboten, der Ihnen helfen kann, Ihren Kurs neu zu justieren und die längst überfällige öffentliche wissenschaftliche Diskussion zu beginnen und nicht mit diesen Scharlatanen und Verbrechern unterzugehen."- Dr. Reiner Fullmich Testimony.

Siehe auch

Die Herkunft von COVID-19 der WHO:

 

Auswirkungen von Masken auf Kinder:

 

Lockdowns Schäden:

 

Akte Doktor Yeadon:

 

Über Reiner Fuellmich:

Screenshot von www.bitchute.com

 

Reiner Fuellmich Testimony:

Abschrift-Testimony-Reiner-Fuellmich-


, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Gefällt es Ihnen? Teilen Sie es mit Ihren Freunden!

66

Wie ist Ihre Reaktion?

confused confused
0
confused
fail fail
2
fail
love love
4
love
lol lol
1
lol
omg omg
0
omg
win win
3
win