Covid-19-Pass für Reisen ins Ausland soll bis zum 17. Mai fertig sein, sagt der britische Impfstoffminister.

Das Vereinigte Königreich plant die Einführung von Zertifikaten, die als Nachweis für die Covid-19-Impfung und den Teststatus dienen, so dass Menschen aus England ab dem 17. Mai ungehindert ins Ausland reisen können, da sich Europa auf die Aufnahme britischer Touristen vorbereitet.

Der parlamentarische Staatssekretär für den Einsatz des Covid-19-Impfstoffs, Nadhim Zahawi, erklärte gegenüber "BBC Breakfast", dass eine Reihe ausländischer Nationen irgendeine Form der Covid-19-Bescheinigung verlangen, die ein Nachweis der Impfung oder ein negatives Testergebnis sein kann.

Zahawi sagte, dass der NHSX - eine Einheit des National Health Service, die für Apps und Datenaustausch zuständig ist - daran arbeitet, Impfpässe bis zum 17. Mai "operativ möglich" zu machen. "Es ist klar, dass eine Reihe von Ländern dies tun werden - wir würden es viel lieber auf koordinierte Weise tun", sagte er.

Am 17. Mai will die britische Regierung zum ersten Mal seit 19 Wochen internationale Freizeitreisen von England aus erlauben. Verkehrsminister Grant Shapps sagte am Donnerstag, er stehe dem Plan "recht positiv" gegenüber und fügte hinzu, dass er nächste Woche ein G7-Treffen leiten werde, bei dem die internationale Covid-19-Zertifizierung weiter diskutiert werde.

Shapps bestätigte, dass die Behörden daran arbeiten, dass britische Staatsbürger die bestehende NHS smartphone-App nutzen können, um ihren Impf- und Teststatus im Ausland nachzuweisen. Allerdings zitierte die BBC am Donnerstag eine Regierungsquelle, die sagte, dass die App nicht "in Kürze" fertig sein würde.

Eines der beliebtesten Reiseziele für britische Reisende ist Spanien. Die Regierung der iberischen Nation teilte britischen Zeitungen diese Woche mit, dass britische Staatsangehörige Spanien im Juni besuchen dürfen, aber nur, wenn sie ein digitales Impfzertifikat oder ein negatives Covid-19-Testergebnis vorweisen können. Griechenland und Portugal sagten, dass sie von britischen Touristen ebenfalls die Vorlage von Zertifikaten verlangen werden.

Außerdem kündigte der französische Präsident Emmanuel Macron an, dass internationale Reisende ab dem 9. Juni ins Land gelassen werden, wenn sie einen "Gesundheitspass" mit sich führen, der als Nachweis für eine Impfung oder ein negatives Testergebnis dient. Der Telegraph berichtete am Donnerstag, dass Frankreich wahrscheinlich auf die sogenannte "gelbe Liste" von Ländern gesetzt wird, was bedeutet, dass Urlauber nach ihrer Rückkehr für 10 Tage zu Hause isoliert werden müssen.

 


Wie ist Ihre Reaktion?

confused confused
1
confused
fail fail
0
fail
love love
2
love
lol lol
2
lol
omg omg
1
omg
win win
0
win