Sind die Covid-19-Impfstoff-Spike-Proteine gefährlicher als das Virus?


"Die Impfstoffe sind sowohl für Gesunde als auch für Menschen mit vorbestehenden chronischen Krankheiten gefährlich, u.a. aus folgenden Gründen: Risiko tödlicher und nicht-tödlicher Störungen der Blutgerinnung einschließlich Blutungsstörungen, Thrombose im Gehirn, Schlaganfall und Herzinfarkt; Autoimmun- und allergische Reaktionen; Antikörper-abhängige Verstärkung von Krankheiten; und Impfstoff-Verunreinigungen aufgrund überstürzter Herstellung und unregulierter Produktionsstandards", warnt Doctors for Covid Ethics.

Spike-Proteine Bedrohung

Neue Forschungen des Salk-Instituts haben versehentlich aufgedeckt, dass die "Spike"-Proteine des Wuhan-Coronavirus (Covid-19), die nach einer experimentellen Gentherapie-Injektion (mRNA) für immer im Körper erzeugt werden, direkt für die Verursachung von Verletzungen und Tod verantwortlich sind.


Salk besteht darauf, dass nur die "Virus"-Spike-Proteine gefährlich sind und nicht die, die in Impfstoffen gefunden werden, aber jeder mit einem Gehirn weiß es besser. Ein Spike-Protein ist ein Spike-Protein und die neueste Wissenschaft zeigt, dass sie tödlich sind und das Gefäßsystem auf zellulärer Ebene angreifen.

Eine kürzlich in der Fachzeitschrift Circulation Research veröffentlichte Arbeit ergab, dass die Spike-Proteine des Chinesischen Virus eher eine Gefahr für das Gefäßsystem als für die Atemwege darstellen.

"Viele Leute denken, dass es sich um eine Atemwegserkrankung handelt, aber in Wirklichkeit ist es eine Gefäßerkrankung", sagt Uri Manor, ein Assistenzprofessor und Mitautor der Studie.

"Das könnte erklären, warum manche Menschen Schlaganfälle haben, und warum manche Menschen Probleme in anderen Teilen des Körpers haben. Die Gemeinsamkeit zwischen ihnen ist, dass sie alle vaskuläre Grundlagen haben."

Tests mit einem "Pseudovirus", das im Grunde nur ein Klumpen von Wuhan-Grippe-Spike-Proteinen war, die eine inerte Substanz umgaben, führten zu den gleichen Schäden an Lunge und Arterien wie das angebliche Virus selbst.

"Die Gewebeproben zeigten eine Entzündung in den Endothelzellen, die die Wände der Lungenarterien auskleiden", berichtet Salk.

"Das Team replizierte dann diesen Prozess im Labor und setzte gesunde Endothelzellen (die Arterien auskleiden) dem Spike-Protein aus. Sie zeigten, dass das Spike-Protein die Zellen durch Bindung von ACE2 schädigte. Diese Bindung störte die molekulare Signalübertragung von ACE2 an die Mitochondrien (Organellen, die Energie für die Zellen erzeugen), wodurch die Mitochondrien beschädigt und fragmentiert wurden."

Nutzlosigkeit und Gefahr des Impfstoffs

Lassen Sie sich nicht impfen, es sei denn, Sie wollen leiden und möglicherweise sterben

Frühere Studien erbrachten ähnliche Ergebnisse, was darauf hindeutet, dass die wirkliche Bedrohung in all dem nicht irgendein "Virus" ist, sondern eher die Spike-Proteine, die absichtlich in die Körper der Menschen als "Impfstoff" injiziert werden.

"Wenn man die Replikationsfähigkeiten des Virus entfernt, hat es immer noch eine große schädigende Wirkung auf die Gefäßzellen, einfach aufgrund seiner Fähigkeit, an diesen ACE2-Rezeptor, den S-Protein-Rezeptor, zu binden, der jetzt dank Covid berühmt geworden ist", räumt Manor ein.

"Weitere Studien mit mutierten Spike-Proteinen werden auch neue Erkenntnisse über die Infektiosität und Schwere der mutierten SARS CoV-2-Viren liefern." Lesen Sie hier.

Eine Gruppe namens Doctors for Covid Ethics hat als Reaktion auf die Studie eine Erklärung herausgegeben, die vor den Gefahren und der Unwirksamkeit der Einnahme einer chinesischen Virusinjektion warnt. Lesen Sie hier.

"Das Risiko-Nutzen-Kalkül ist ... klar: die experimentellen Impfstoffe sind unnötig, unwirksam und gefährlich", behauptet die Gruppe.

"Akteure, die die experimentelle COVID-19-Impfung genehmigen, erzwingen oder verabreichen, setzen die Bevölkerung und Patienten ernsten, unnötigen und ungerechtfertigten medizinischen Risiken aus."

Nach den Erkenntnissen der Salk-Studie ist nun klar, dass es sich beim Chinesischen Virus in erster Linie um eine Erkrankung des Gefäßsystems handelt, und der Hauptverursacher ist das Spike-Protein.

Wenn man zwei und zwei zusammenzählt, ist die einzige logische Schlussfolgerung, dass Injektionen mit dem Wuhan-Coronavirus (Covid-19), die Inhaltsstoffe enthalten, die die kontinuierliche Produktion des besagten Spike-Proteins im Körper auslösen sollen, ein fast sicheres Todesurteil für diejenigen sind, die sie einnehmen.