Fordert die Gewerkschaft CGT den Geschäftsführer eines Krankenhauses auf, Impfstoffe daraufhin zu untersuchen, ob sie Graphenoxid enthalten?


Es scheint, dass nach und nach ein Teil der Gesellschaft, der große Zweifel an den Impfstoffen hegt, beginnt, die Gesundheitsbeamten um Erklärungen zu bitten.

In diesem Fall war es die Gewerkschaft CGT (Confederación General del Trabajo), die über ihre Gewerkschaftssektion SACYL Valladolid West ein Schreiben an den Geschäftsführer des Krankenhauses Rio Hortega de Valladolid richtete, in dem sie ihn aufforderte, einige der Impfstofffläschchen zu analysieren, um zu überprüfen, ob der Inhalt auch den Angaben der Hersteller entspricht.

Für Politiker und Gesundheitsbehörden wird es langsam ernst, denn sie erhalten immer mehr Briefe wie diesen, auf die sie angemessen reagieren müssen und nicht mit Schweigen antworten können.

Sie müssen anfangen, ihre Verantwortung zu übernehmen und sich darüber im Klaren sein, was passieren kann, wenn sie Beschwerden wie diese ignorieren, denn dann werden sie zu Komplizen und sind verantwortlich für das, was passiert.

Die Zeit läuft ab, und nun ist es an dem Vorstandsvorsitzenden des Krankenhauses, auf die Forderung der Gewerkschaft zu reagieren. Wir sind gespannt auf diese Antwort.