Australien: Die strengsten Impfvorschriften der Welt?


Viele Arbeitnehmer im australischen Northern Territory müssen ihre erste Corona-Impfung vor dem 12. November und ihre zweite Dosis vor dem 24. Dezember erhalten. Dies hat Premierminister Michael Gunner am Mittwoch auf einer Pressekonferenz bekannt gegeben.

Arbeitnehmer, die sich nicht vor Ablauf der Frist impfen lassen, müssen zu Hause bleiben und riskieren eine Geldstrafe von $5.000.

Sie müssen sich impfen lassen, wenn Sie bei der Arbeit mit gefährdeten Personen in Kontakt kommen, wenn das Infektionsrisiko bei der Arbeit hoch ist und wenn Sie kritische Infrastrukturen warten oder in der Logistikbranche arbeiten, so Gunner.

Daher gelten im Northern Territory die strengsten Impfvorschriften der Welt.

"Ich sage es noch einmal: Das ist keine medizinische Diktatur", antwortet die Gesundheitswissenschaftlerin Yvonne Simons. Der Politikwissenschaftler Kees van der Pijl fügt hinzu: "Unser Plan, darauf mit Satire zu reagieren, ist überflüssig. Die Faschisten sind los und Australien und Neuseeland setzen um, was bei uns noch zurückgehalten wird."